1. For downloading SimTools plugins you need a Download Package. Get it with virtual coins that you receive for forum activity or Buy Download Package - We have a zero Spam tolerance so read our forum rules first.

    Buy Now a Download Plan!
  2. Do not try to cheat our system and do not post an unnecessary amount of useless posts only to earn credits here. We have a zero spam tolerance policy and this will cause a ban of your user account. Otherwise we wish you a pleasant stay here! Read the forum rules
  3. We have a few rules which you need to read and accept before posting anything here! Following these rules will keep the forum clean and your stay pleasant. Do not follow these rules can lead to permanent exclusion from this website: Read the forum rules.
    Are you a company? Read our company rules

Unser Projekt - Flugsimulator

Discussion in 'DIY Motion Simulator Projects' started by Andy_994, May 2, 2008.

  1. Andy_994

    Andy_994 New Member

    Joined:
    Apr 30, 2008
    Messages:
    1
    Occupation:
    Student WING-MB
    Location:
    Lippstadt
    Balance:
    0Coins
    Ratings:
    +0 / 0 / -0
    Hallo alle zusammen. :hi:
    Erstmal ein großes Lob an das Forum. Sehr tolle und informative Seite.

    Letzte Woche habe ich auf der Hannover Messe den Simulator von Hemisphere Sim begutachten können. Sie benutzen auch die x-sim Software.
    So bin ich auch zu diese Forum gekommen.
    Nach stundenlangem Studieren der Beiträge möchten jetzt ein Studienkollege von mir und ich ebenfalls einen Simulator bauen.
    Ich hoffe, dass wir es mit einiger Unterstützung eurerseits auch irgendwann fertigstellen werden.

    Unser Konzept:
    In erster Linie soll unser Simulator ein (einsitziger) Combat Flugsimulator sein (ähnlich dem Sim von SeBur). Allerdings möchten wir die Bewegungen mittels Pneumatikzylindern realisieren.
    Ich habe in Forum auch Meinungen gegen den Einsatz von Druckluft gelesen, allerdings auch Beiträge gefunden, wo Pneumatik zum Einsatz kommt. Es wäre toll, wenn mir jamand die extremen Nachteile von Druckluft auflisten könnte.
    Der Simulator soll eine Plattform (150 cm x 80 cm) sein und auf einem Kreuzgelenk etwa 50 cm über dem Boden gelagert sein.
    Wir streben eine Neigung von etwa 30° an und wollten 2 Zylinder (50-400) einsetzen. Ich denke, dass die Kraft reichen müsste, eine einigermaßen ausbalanzierte Plattform zu bewegen.
    Das Grundgestell werden wir aus 40 x 40 mm Hohlprofilen schweißen und den Aufbau möglichst leicht halten.
    Die geschlossene Kabine möchten wir aus Gewichtsgründen aus Alu und GFK bauen. Allerdings ist die Planung für die Kabine noch nicht so weit voran geschritten.

    Ich hoffe ich habe alle wichtigen Infos und unsere Idee dargestellt und kann auf eure Hilfe bzw. Ratschläge zählen.

    PS: Ich habe einen Entwurf der Plattform im CAD erstellt und möchte gerne wissen, ob ihr Verbesserungsvorschläge habt, oder euch ein Fehler auffällt (die Position des Kreuzgelenkes ist erstmal nur geschätzt).

    Grundgerüst2.jpg
  2. Ads Master

    Ads Master

    Balance:
    Coins
    Ratings:
    +0 / 0 / -0
  3. egoexpress

    egoexpress Active Member

    Joined:
    Dec 13, 2006
    Messages:
    3,842
    Location:
    Germany - Frankfurt/M
    Balance:
    418Coins
    Ratings:
    +7 / 1 / -0
    Servus,

    Nunja, wenn ihr schon die teils kontroversen Meinungen hier im Forum gelesen habt, werdet ihr euch doch schon mal einen eigene Meinung bilden können.

    Die Nachteile an der Pneumatik sind vor allem, dass sich Luft komprimieren lässt. Nimm mal ne Fahradhandpumpe, und verschließe mit dem Daumen den Luftaustritt. Trotzdem, dass du die Öffnung zu drückst, kannst du den Kolben bewegen.

    Genauso verhält es sich mit einem Simulator mit hoher Massenträgheit. Das Ventil schließt, aber der Sim hält nicht an, weil er erst gebremst wird, wenn sich genug Gegendruck im Zylinder aufgebaut hat.

    Beim RnR im Kleinen funzt das noch einigermaßen (das Gewicht ist in beiden Richtungen gut ausballanciert), da die Zylinder im Verhältnis zur Masse ordentlich dimensioniert sind. Aber für ne Platform (Schwerpunkt nicht im Drehpunkt) sind d=50mm Zylinder imho viel zu klein.
    Man kann das natürlich kompensieren, indem man größere Zylinder verwendet, aber denkt daran, dass ihr dann auch nen Kompressor haben müsst, der nen ausreindenden Luftdurchsatz liefern kann.

    Dann kommt noch hinzu, dass mit der aktuellen Methode, Geschwindigkeiten über Pulsmode, oder Unterschiedliche Drücke zu realisieren, lediglich 3 Gesschwindigkeiten erreicht werden können. Das reicht imho gerade mal für arcade games à la Wipe Out^^

    Es wäre zwar möglich, proportionale Hydraulik- oder Pneumatikventile einzusetzen, aber die konnte sich bisher keiner von uns leisten. Falls ihr Zugang zu sowas habt, könnte man ja mal sowas einsetzen.

    Vorteil and er Pneumatik is halt, dass sie, wenn man mit 3 Geschwindigkeiten zufrieden ist, recht günstig ist.
    Die Erfahrung hat aber gezeigt, dass alle anfängliche Begeisterung für die Pulsmode Pneumatik schnell weicht, wenn man selbst mal in so nem Sim sitzt, anstatt nur die Videos davon zu sehen^^
    Vor allem wenn der Sim übertrieben ausgelenkt wird, obwohl im Spiel nur minimale Bewegungen stattfinden.

    Aufgrund der Trähheit, auf Richtungswechsel zu reagieren, kann man mit Pneumatik auch keine Rüttelbewegunen erzeugen.

    Also ich bin von elektrischen Hubzylindern und Thanos proportionalem DIY Controller begeistert. Meine Meinung ist, entweder elektrische Aktuatoren, oder proportionale Hydraulik. Da Hydraulik zu teuer ist, und schlecht ins Wohnzimmer zu integrieren ist, bleibts bei Motoren.
    Nochwas, ein Kompressor der ausreichend Luft für eure Platform lieferen würde, könnte wohlmöglich etwas laut sein.

    Btw, was studiert ihr?

    Gruss
    Christian